Kiddylegs – Praktisch * knuffig * kultig 

Kiddylegs – Praktisch * knuffig * kultig 

Noch keine Bewertungen.

Liebe Mamas, liebe Papas, kennt ihr Kiddylegs? Nein? Dann habt ihr was verpasst 😉

Was sind denn Kiddylegs?

Kiddylegs sind Stulpen für Babys und Kinder. Auch wir Mamas (Papas eher nicht 😆) können die Kiddylegs tragen, als kultige Armstulpen – aber natürlich nicht bei den Temperaturen. Die Kiddylegs bestehen zu 95% aus Baumwolle, 5% sind Elastan (bei Premium Öko Sommer). Sie werden in Deutschland hergestellt und haben das Ökotex-Siegel.

 

Das erste Mal bin ich im Kangatraining mit den Kiddylegs konfrontiert worden. Ich meine wirklich konfrontiert, da diese sozusagen Pflicht für die Babys waren. Strumpfhosen sind dort ein absolutes No-Go. Ich habs zunächst nicht verstanden, mir waren die Vorteile nicht so bewusst. Das hat sich mit der Zeit jedoch geändert. Die Kiddylegs sind echt spitze – und das in vielerlei Hinsicht.

Ich trage meine Tochter immernoch relativ viel. Eine normale Hose rutscht immer hoch und die Waden uns Knöchel sind dem Wetter (Sonne, Wind, Hitze und Kälte) ausgesetzt. Das passiert mit den Kiddylegs nicht. Kiddylegs halten im Winter warm und schützen im Sommer vor der Sonne. Sie können alternativ zur Strumpfhose unter Hosen oder Röcken/Kleidern getragen werden. Bei den Kleinen sieht das mega knuffig aus. Der empfindliche Kinderbauch wird mit (Strumpf-)Hose immer abgedrückt – mit den Kiddylegs haben die Kleinen mehr Freiheit.

Kiddylegs schützen zwar nicht vor blauen Knien durchs Krabbeln und Fallen, aber Abschürfungen durch den Fußboden werden vermieden.

Wenn der Po wund ist, ist nackiges Strampeln, Krabbeln und Laufen sehr wichtig. Hier für sind die Kiddylegs ideal geeignet. Der Windelbereich bleibt luftig, die Beine schön warm.

 

Und was mir am wichtigsten ist:

Kiddylegs vereinfachen den Weg des Trockenwerdens. Damit werden wir nämlich im nächsten Jahr starten. Ich muss ihr somit nicht Body/Unterhose und Hose/Strumpfhose ausziehen. Die Kiddylegs können einfach an bleiben. Sie stören und behindern nicht.

Ich fände es super, wenn es verschiedene Größen geben würde. Meine Tochter gehört sehr zu den zarten Kindern, trotzdem drücken die Stulpen oben etwas. (Ich weiß, dass das schon normal ist, aber mich stört es z.b. auch wenn die Socken einschneiden.) Schön wäre es auch wenn das Logo nicht in den oberen Bund integriert wäre, sondern auf ’nen kleinen Schnibbel angenäht wäre. (Ich komme grad nicht auf die Bezeichnung, sorry. Google hilft bei Schnibbel mit Firmennamen auch nicht weiter 😂)

Die Kiddylegs könnt ihr übrigens hier kaufen. Vorsicht, es gibt eine riesen Auswahl.

Kennt ihr Kiddylegs? Wie ist eure Meinung dazu? Ich freue mich auf eure Kommentare.

 

Die Kiddylegs wurden mir für diesen Bericht kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Bericht basiert auf meiner eigenen Meinung/Erfahrung.

4 Kommentare

  • Die sind ja praktisch. Und ich mach mir seit Wochen einen Kopf wie ich das am besten bei solch heißen Wetter anstelle das unsere Laura sich die Beinchen nicht aufschubbert am Teppich. Nackte Beinchen und Teppich sind nicht so die gute Kombination. Schau ich doch direkt mal vorbei

    antworten
  • Kenne ich überhaupt gar nicht. Ich habe jetzt vermehrt Leggings im Allgemeinen gekauft wegen dem Kindergarten. Beim Toben vereinfacht es vieles und sie zieht gerne Leggins an, ist halt sehr bequem. Muss davon aber demnächst mal noch mehr kaufen, weil die auch schnell alle dreckig werden, meine Tochter ist mit vier Jahren total penibel, wenn etwas zuhause dreckig ist, dann wird sich sofort umgezogen 🙂

    antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.