Concordia – Mittelmeer-Handels-Spiel

Concordia – Mittelmeer-Handels-Spiel

Noch keine Bewertungen.

 Hallo Freunde, hallo Spieleabende! 

Concordia heißt unsere neueste Errungenschaft im Spieleregal. Wir haben das Spiel entdeckt, da es als „Kennerspiel des Jahres“ 2014 nomiert wurde.

 

Concordia Spiel

Wir haben uns Concordia zu Weihnachten gekauft und haben das Spiel zum ersten Mal an Silvester gespielt. Das war allerdings keine gute Idee, da wir uns zu lange mit dem Aufbau des Spiels und den Regeln beschäftigt haben oder anders gesagt: Wir haben zu lang an unserem leckeren Racelette gegessen und hatten am Ende nicht genug Zeit, Concordia vor Mitternacht zu beenden. Wir haben Concordia seitdem noch ein paarmal gespielt und möchten euch dieses  Brettpiel nicht vorenthalten. Ein interessantes Strategiespiel mit überschaubaren Regeln.

 

CONCORDIA – Das Spiel 

Bei CONCORDIA schlüpft ihr in die Rolle von Händlerfamilien im antiken Rom. Gespielt werden kann mit 2 bis 5 Spielern wahlweise auf der Italien- oder Mittelmeerkarte. Land- und Wasserwege werden von den Händlerfamilien genutzt, um zu expandieren. In den Städten könnt ihr Handelsniederlassungen für Tuch, Getreide,  Werkzeug, Wein u.v.m. errichten. Gespielt wird nicht mit einem Würfel. Bei CONCORDIA werden hierfür Personenkarten genutzt. Mit diesen Karten können z.B. Rohstoffe produziert werden oder neue Familienmitglieder ins Spiel gebracht werden. Ihr entscheidet, wann ihr welche Karte ins Spiel bringt. Gespielte Personenkarten werden abgelegt und können erst wieder aufgenommen werden, wenn der Tribun gespielt wird. Weitere Personenkarten können hinzugekauft werden. Es gibt eine Bonuskarten für den letzten Spieler. Der Spieler der die Bonuskarte ausspielt, erhält den doppelten Bonus seiner Provinzen. Danach muss die Karte in umgekehrter Reihenfolge weitergegeben werden.

Concordia Spiel

 

Wie wird gepunktet? 

Auf den Personenkarten sind Gottheiten angegeben die unterschiedliche Wertigkeiten haben. Jupiter z.B. zählt für jedes errichtete Haus einen Siegpunkt. Mars gibt für jeden Kolonisten auf dem Spielfeld 2 Siegpunkte.

Um so viele Punkte wie möglich zu sammeln, sollten möglichst viele Karten mit einer bestimmten Gottheit gesammelt werden. Zusätzlich sollte auch die Punkte-Bedingung dieser Gottheit erfüllt werden (Jupiter = Häuser bauen).

Dauer 

Die erste vollständige Spielrunde hat bei  uns deutlich länger als 90 Minuten gedauert. Inkl.des Lesens der Spielregeln würde ich eher auf 3.4 Stunden tippen. Beim drittenen und vierten Mal ging es dann schon deutlich schneller, aber ich würde immernoch eine zweitstündige Spieldauer einplanen.

Fazit 

Das Spiel sieht komplizierter aus als es tatsächlich ist. Wenn man sich erstmal „eingespielt“ hat, ist das Spiel leicht zu verstehen. Wichtig ist, den Mitspielern die Punktevergabe zu erläutern, da ohne diese keine Strategie entwickelt werden kann. Wir haben die ersten Male die Punkte nur von einer Personen errechnen lassen und hatten so überhaupt keinen Überblick. CONCORDIA  gefällt uns sehr gut, trotz der etwas längeren Sieldauer ist es kein langweiliges Spiel. Schade fanden wir jedoch, dass die Spieler untereinander nichts miteinander zu tun haben, so kann Geld gegen Ware und Ware gegen Geld nur mit der Bank getauscht werden.

Kosten

CONCORDIA könnt ihr bei Amazon für unter 40€ kaufen.  Der UVP liegt bei 43€.

 

Mögt ihr Strategiespiele? Was ist euer Lieblingsspiel?

 

2 Kommentare

  • Wir haben zu Hause einen ganzen Schrank voller Spiele! Aber hauptsächlich welche, die auch für Kinder geeignet sind! Dein Concordia erinnert mich spontan ein bisschen an „Civilization“, das ich gern auf dem PC spiele! Leider habe ich kaum Spielpartner für Erwachsenenspiele!
    Schöne Vorstellung!
    Liebe Grüße
    Jana

    antworten
  • Huhu! Das Spiel klingt einerseits toll, andererseits etwas kompliziert. Wir spielen auch gerne Gesellschaftsspiele (besser gesagt: spielten…seit wir Kinder haben stauben sie leider ein…). Unsere Lieblinge sind Carcassonne und Phase 10. Cafe International ist auch der Knüller. Was mich etwas stört ist die Länge. Fast 4 Stunden bzw. dann später fast 2 Stunden? Das ist mir ehrlich gesagt zu lange.

    LG Christine

    antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.